T-Compass

Den grünen Weg gehen

Bei Toshiba ist es unser Ziel, eine nachhaltige Gesellschaft zu fördern und auf die heutigen Energieprobleme und den Klimawandel zu reagieren. Darüber hinaus glauben wir, dass Themen wie die Gesundheit, der Schutz der Ökosysteme und ein verantwortungsvoller Umgang mit natürlichen Ressourcen unerlässlich sind, um zu einer grüneren Zukunft zu gelangen.

Die Toshiba-Gruppe hat einen T-COMPASS entwickelt, der die vier Bereiche unseres Beitrages darstellt. Hiermit erhalten wir ein klareres Bild von den Auswirkungen auf die Umwelt - nicht nur von unseren Produkten, sondern auch aus anderen Bereichen unseres Geschäftsbetriebes wie Transport oder Herstellung.

 

Natürliche Ressourcen

Aktuell sind mehr als 95 % der in unseren Produkten verarbeiteten Materialien recycelbar und/oder verwertbar. Hier ein paar Einzelheiten:

Einsparen - wiederverwenden - recyceln
Nach diesen Prinzipien entwickelt Toshiba seine Produkte. Ziel dieser Vorgehensweise sind Abfallreduzierung, Erhöhung der Wiederverwendungsrate sowie Verbesserung des Recyclingaufkommens.

Abfallreduzierung
Zu den Möglichkeiten der Abfallreduzierung gehören u. a. die Reduzierung der für die Produktherstellung benötigten Rohstoffe sowie die Verlängerung des Produktlebenszyklus.

Wiederverwendungsrate
Die Wiederverwendungsrate bezieht sich auf die Verarbeitung von recyceltem Material sowie wiederverwendbaren Teilen in unseren Produkten. 

Recyclingaufkommen
Das Recyclingaufkommen meint die Sammlung und das Recyceln von Produkten, die am Ende ihres Lebenszyklus sind. Durch die Förderung von Entwicklungen mit wiederverwendbaren oder recycelten Materialien erhöhen wir das Recyclingaufkommen und unterstützen gleichzeitig das Konzept zur Wiederverwertung ausgedienter Produkte.

Icons all 10
Icons all 11

Substanzen

Die Toshiba-Gruppe arbeitet eng mit Supply-Chain-Partnern zusammen, um Produkte herzustellen, die möglichst minimale Auswirkungen auf die Umwelt haben.

Zwei wichtige Regularien innerhalb der Europäischen Union sind die sogenannte REACH-Verordnung (EU-Verordnung zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe) und die RoHS-Richtlinien (EU-Richtlinie zur Beschränkung (der Verwendung bestimmter) gefährlicher Stoffe in elektrischen und elektronischen Geräten).
Gegenwärtig schließen diese beiden Gesetze Hunderte von Substanzen ein; diese müssen während der gesamten Lieferkette ordnungsgemäß kontrolliert werden. Zusätzlich zu diesen rechtlichen Anforderungen hat die Toshiba-Gruppe ihren eigenen Standard entwickelt: die Green Procurement-Richtlinien. Diese Richtlinien werden weltweit bei allen Produkten angewendet. Hauptanliegen sind die Vermeidung des Gebrauchs von bestimmten Chemikalien, die Reduzierung der Menge chemischer Substanzen in Produkten sowie die Nutzung von Ersatzstoffen. Ein Beispiel: Die Toshiba-Gruppe arbeitet an der stufenweisen Verringerung und Substitution von PVC (Polyvinylchlorid) und BFR (bromierte Flammschutzmittel) in mehreren Produktkategorien.

Um sicherzustellen, dass die Green Procurement-Richtlinien eingehalten werden, hat Toshiba ein Überwachungs- und Dokumentationssystem eingerichtet, das Lieferantenerklärungen, Labortests und regelmäßige Überprüfungen umfasst.

Energie

Eine effiziente Nutzung von Energie senkt den Energiebedarf für die Bereitstellung von Produkten und Serviceleistungen. Verbesserungen der Energieeffizienz werden in der Regel durch den Einsatz leistungsfähiger Technologien und Produktionsprozesse oder durch Vermeidung von Energieverlusten erreicht. Eine Senkung des Energieverbrauchs reduziert zum Beispiel die Energiekosten und kann zu Kosteneinsparungen für Verbraucher führen, wenn die Einsparungen die zusätzlichen Kosten für den Einsatz einer energieeffizienten Technologie ausgleichen. Die Senkung des Energieverbrauchs ist zudem eine Möglichkeit zur Verminderung der CO2-Emission. Nach Angaben der Internationalen Energieagentur (IEA) könnte der weltweite Energiebedarf durch verbesserte Energieeffizienz bei Gebäuden, Industrieprozessen und Transporten bis zum Jahr 2050 um ein Drittel gesenkt und die globalen Treibhausgasemissionen besser kontrolliert werden.

Toshiba agiert nach den Prinzipien der Greening of Products-Initiative. Ziel ist die Erreichung der höchsten Stufe umweltfreundlicher Gestaltung aller von uns entwickelten Produkte sowie die Minimierung der Auswirkungen unserer Produkte auf die Umwelt - während ihres gesamten Lebenszyklus. In den letzten Jahren konnten wir bereits erhebliche Verbesserungen erzielen und so den Energieverbrauch unserer Produkte deutlich senken.

Icons all 13
Icons all 12

Wasser

Der Stellenwert von Wasser

Sauberes Trinkwasser ist lebensnotwendig für Menschen und andere Lebensformen, auch wenn es weder Kalorien noch Nährstoffe liefert. Der Zugang zu sauberem Trinkwasser wurde in den vergangenen Jahrzehnten in fast allen Teilen der Welt verbessert, aber noch immer haben ca. eine Milliarde Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser und sogar mehr als 2,5 Milliarden keinen Zugang zu geeigneten sanitären Einrichtungen. Beobachter schätzen, dass bis zum Jahr 2025 mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung von Wassermangel betroffen sein wird. Ein Bericht aus dem November 2009 weist darauf hin, dass im Jahr 2030 der Wasserbedarf in einigen Entwicklungsregionen der Welt um mehr als 50 % über den Vorräten liegen wird. Wasser spielt in der weltweiten Wirtschaft eine wichtige Rolle, denn es ist u. a. Lösungsmittel für ein weites Spektrum an chemischen Substanzen und ermöglicht die industrielle Kühlung und Beförderung. Ungefähr 70 % des von Menschen verbrauchten Frischwassers wird für die Landwirtschaft eingesetzt.

Wasserverbrauch

Nach Angaben der UN benötigt eine Person täglich 50 Liter Wasser für die Speisenzubereitung und Körperhygiene. 50 Liter Wasser am Tag sind notwendig, um Krankheiten zu vermeiden und die persönliche Leistungsfähigkeit zu erhalten. Viele Menschen in Afrika müssen jedoch mit 20 Liter Wasser pro Tag auskommen - das ist die Menge Wasser, die wir beim Duschen in 1,5 Minuten verbrauchen. In Deutschland liegt der Wasserverbrauch pro Person bei 122 Liter am Tag. Davon werden etwa ein Drittel für WC-Spülungen, ein Drittel für Körperhygiene und ein weiteres Drittel für Wäschewaschen, Geschirrspülen sowie zum Kochen und Trinken verwendet.

Was unternimmt Toshiba?

Um mehr über die von uns unterstützten Projekte zu erfahren, besuchen Sie bitte unsere Carbon Zero Seite.